Bahnhofsmission Kassel-Wilhelmshöhe

Ordnungsbehördliche Bestattung von Jürgen Dittmar

von | Apr 17, 2024 | Bahnhofsmission Kassel

Jeden 3. Mittwoch im Monat um 11:00 Uhr auf dem Hauptfriedhof.


Um diese Zeit finden die sogenannten ordnungsbehördlichen Bestattungen statt, die erfolgen, wenn keine Angehörigen der/des Verstorbenen vorhanden oder zu ermitteln sind, keine Vorsorge zur Bestattung getroffen wurde und kein anderer für die Bestattung sorgt.
Heute wurde mit 5 anderen Urnen auch die von Jürgen Dittmar bestattet. Jürgen war lange Jahre Gast in unserer Bahnhofsmission und doch las ich erst auf dem Friedhof, dass er am 18.4. Geburtstag gehabt hätte und seine Eltern sich für ihn als Zweitnamen Rudolf ausgesucht hatten. 
Eine schlichte, schöne Trauerfeier, bei der die Namen der Verstorbenen noch mehrmals erwähnt wurden, als wolle Dirk Stoll, Pfarrer für Bestattungskultur im Stadtkirchenkreis Kassel, im Tod ausgleichen, was im Leben zu wenig vorhanden war. Dann ein kurzes Durchzählen der Trauergäste und ein Aufatmen des Pfarrers: Ja, wir sind genug um die Urnen zum Grab zu tragen.
Die Urne von Jürgen fand einen Platz im Rollator seines Nachbarn, der sich zusammen mit Georg, beides Gäste der Bahnhofsmission, eingefunden hatte.
Ich trug die Urne einer mir unbekannten Frau namens Erika.
An der Urnenreihe angekommen, wurden die Urnen zusammen mit einem Segensspruch in die Erde gelassen. Ein gemeinsames Vater Unser bildete den Abschluss dieser würdigen Trauerfeier. Und die Urne von Jürgen liegt nun ganz in der Nähe von Frau Doktor.

Pfarrer Dirk Stoll, Hauptfriedhof Kassel

Seite an Seite: Unsere langjährigen Gäste Ingrid Tappmeier (Frau Doktor) und Jürgen Dittmar (Herr Dittmar)

Interesse an unserem Blog?

Blog abonnieren und keinen neuen Beitrag verpassen.